Naturheilpraxis
für Stress-Erkrankungen und Regeneration

 

Herzlich willkommen!

„Stress“ ist insbesondere in aktueller Zeit ein vielfältiges Thema. Auf der Seite habe ich meine Ansatzpunkte zur ganzheitlichen Behandlung sowie Informationen zu den unterschiedlichen Therapiemethoden und zu meiner Person zusammengestellt.
Lassen Sie sich überraschen!

Stress und Auswirkungen

Grundsätzlich kann Stress verstanden werden als ein Missverhältnis zwischen den gestellten Anforderungen und den jeweiligen Ausgleichsmöglichkeiten. Die konkrete Wahrnehmung von Stress ist immer individuell: Was für den Einen als Stress empfunden, wirkt für Andere belebend oder gar motivierend. Wesentlich sind zudem der Zeitraum sowie die Intensität der empfundenen Belastung. Generell kann ein hohes Maß an Fremdbestimmung ebenso Stress erzeugen, wie physische Ursachen in Form von Schmerz.

Die Auswirkungen von Stress sind sehr vielfältig und können sowohl auf der körperlichen, als auch auf der psychischen Ebene in Erscheinung treten (s.u.). Stress ist ein Nähstoffkiller und Auslöser vieler Krankheiten. Hält er über einen längeren Zeitraum an, kann es zu einer sehr starken Erschöpfung eines Menschen kommen. Deshalb ist es außerordentlich wichtig, Symptome und Anzeichen frühzeitig zu erkennen und richtig zu deuten. Nur so ist ein gezieltes Handeln möglich.

Im Zusammenhang mit Stress steht eine Krankheit häufig am Ende einer Wirkungskette. Es kommt zum Ausbruch, weil der Körper sich ein Ventil sucht. Entsprechende Symptome sind in der Regel tatsächlich schon wesentlich früher sowie an anderen Stellen oder in abgeschwächter Form vorhanden. Sie sind aber – auch aufgrund eines hohen Stresspegels – bisher nicht oder nur eingeschränkt wahrgenommen worden und haben zu keiner angemessenen Verhaltensänderung geführt. Häufig trägt auch das Gefühl einer gewissen Ohnmacht (das berühmte Hamsterrad) gegenüber den äußeren Umständen zum Weiterleben im Stressmodus bei.

Auf der psychischen Ebene können sich beispielsweise Symptome zeigen wie:

Auf der körperlichen Ebene sind es häufig:
 

Im Ergebnis bedeutet Stress eine Überanspruchung der eigenen körperlichen und mentalen Ressourcen. Die gute Nachricht ist aber dass der Mensch (Körper und Geist) tatsächlich über ein hohes Maß an Selbstheilungskräften verfügt. Ziel meiner Arbeit ist, diese zu mobilisieren und die Möglichkeiten einer zielgerichteten Regeneration aufzuzeigen.

Im Gehirn befindet sich die Schaltzentrale für individuelle Wahrnehmung, konkret, das Limbische System.  Anatomisch besteht das es aus Teilen des Hirnstamms und phylogenetisch alten Anteilen des Telencephalons (Hirnrinde), ist aber nicht eindeutig abgrenzbar. Funktionell steht es für Emotionen (Angst, Wut, Freude und Trauer) und Triebe (Selbsterhaltung, Arterhaltung). Es gehört zu den ältesten Hirnarealen.

Das Zusammenwirken hormoneller (Hypothalamus) und vegetativer (Corpus amygdaloideum) Abläufe wird über das Limbische System gesteuert. Pathologisch steht es mit Sucht, Depressionen Phobien, Persönlichkeitsstörungen und Schlafstörungen, Narkolepsie und Autismus in Verbindung.

Emotionen werden im Limbischen System generiert, das nicht dem Bewusstsein untersteht. Erst das Hinzuschalten der Hirnrinde (Cortex) macht Gefühle bewusst. 

Unter Stressaspekten ist wesentlich, dass die entsprechenden Hirnareale als Langzeitspeicher wirken: Wurden in kritischen Entwicklungsphasen positive Erfahrungen vorenthalten oder waren schwierige Erlebnisse zu verarbeiten, so sind diese dort verankert. Die so entstandenen Wunden machen verletzbar und verringern die Fähigkeit, dem empfundenen Stressimpuls angemessen zu begegnen und in Folge zu verarbeiten.. 

Dennoch lässt sich der Umgang mit den bisher störenden Symptomen erlernen.

Meine Angebote

So vielfältig wie die Ursachen und Symptome für Stress, sind auch die Ansatzpunkte der Behandlung.

Auf Grundlage meiner jahrelangen breiten Ausbildung und Erfahrung (s.u.) bin ich in der Lage, ein umfangreiches Spektrum an Methoden zur ganzheitlichen, individuellen Behandlung anzubieten. 

Hierzu zählen im Schwerpunkt naturheilkundliche, auf die Aktivierung der Selbstheilung focussierte Ansätze. Aber auch konventionelle, schulmedizinische Aspekte lassen sich bei Bedarf einbinden und runden das Angebot ab.

Craniosacrale Therapie

Cranio Webseite

 

In dem Wort befinden sich die Begriffe Cranium=Schädel und Sacrum=Steißbein. Die Gehirnflüssigkeit (Liquor oder Nervenwasser) welche in den „Kammern“ des Schädels produziert wird, bewegt sich innerhalb eines Kanals (Spinalkanal) in pulsierender Bewegung bis zum Steiß und wieder zurück. 

Die Therapie besteht darin, das Pulsieren zu erspüren und durch sanftes Berühren positiv auf das System sowie auf das Gewebe von außen nach innen einzuwirken. Blockaden sowie verhärtete, fasziale Strukturen können dabei  gelöst werden, was sowohl zu einer Besserung der Beweglichkeit und des allgemeinen Körpergefühls beiträgt. Die Selbstheilungskräfte werden aktiviert.

Die Cranio Sakrale Therapie findet ihre Anwendung bei funktionellen Störungen. Dort, wo Muskeln, Gewebe und Organe in ihrer Funktion eingeschränkt sind. Ebenso kommt sie zum Einsatz bei Kopfschmerzen, Migräne und Verspannungen im Kieferbereich. Es können sowohl Restriktionen auf der körperlichen Ebene als auch Energieblockaden -ausgelöst durch Traumata- auf der psychischen Ebene- gelöst werden. Positiv beeinflusst werden somit auch das Hormon-und Nervensystem. 

 

Akupunktur nach Yamamoto (YNSA) & TCM

Die klassische Akupunktur hat ihre Entstehung in der traditionell chinesischen Medizin(TCM) und ist ein ca. 2500 Jahre altes Heilverfahren. Der Mensch wird als Wesen betrachtet, dessen Lebensenergie (Qi) in den Energiebahnen (Meridianen) fließt. Er befindet sich in einer Interaktion zwischen Himmel (Yang) und Erde (Yin). Gesund ist, wer im Einklang mit diesen Gesetzmäßigkeiten lebt. Blockaden oder Dysbalancen stören den Energiefluss und verursachen Beschwerden. Dies kann sowohl auf der psychischen als auch auf der körperlichen Ebene zum Ausdruck kommen. Die Akupunkturpunkte bezeichnen wir als Kommunikationspunkte der Meridiane (Energiebahnen) zur Körperoberfläche sie stellen eine Verbindung zur Körperfaszie dar.

Blockaden werden gelöst, in dem durch das Setzen der Akupunkturnadel der Energiefluss stimuliert wird. Erreicht werden soll der Zustand des relativen Gleichgewichts von Yin und Yang. Alternativ gibt es auch die Möglichkeit der Moxibustion (Wärmebehandlung mit getrocknetem Beifuß).

Eine weitere von mir angewandte Methode ist die Yamamoto Neue Schädelakupunktur(YNSA). Sie wurde vor ca. 45 Jahren von einem japanischen Arzt entwickelt. Ähnlich wie bei Ohrakupunktur, werden hier verschiedene Bereiche des Körpers am Kopf repräsentiert.

Anwendung findet die YNSA sowohl bei neurologischen Erkrankungen, Schlaganfällen, in der Schmerztherapie oder bei Beschwerden im Bereich der Sinnesorgane. Beide Methoden lassen sich auch sehr gut miteinander kombinieren.

 

Dornmethode/Breuss Massage

Es handelt sich hier um eine sanfte, manuelle Methode zur Korrektur von Fehlstellungen der Wirbel und Gelenken. Dabei wird Einfluss auf alle Strukturen des Bewegungsapparates genommen, dazu gehören auch Knorpel, Kapseln, Bänder und Faszien. Sie eignet sich besonders zur Behandlung von Beschwerden im Bereich der Wirbelsäule. Fehlstellungen im unteren Bewegungsapparat können sich nachteilig bis in den Kieferbereich auswirken und umgekehrt. Auch Ausstrahlungen in den Kopf, die Arme, Beine und Gelenken können behandelt werden. Hinweise auf eine Blockade sind Symptome wie: Kribbeln, Ziehen oder Taubheitsgefühl in der betroffenen Region. Ebenso kann die Methode ausgleichend auf das Nerven-und Energiesystem wirken und es somit positiv beeinflussen.

Kontraindikationen sind gegeben bei: Bandscheibenvorfällen, Entzündungen, Verletzungen, Frakturen, Tumore und Osteoporose sowie Morbus Bechterew;

Am Anfang jeder Behandlung steht die Korrektur der Beinlängen. Anschließend werden bei Bedarf Hüft-Knie-und Sprunggelenke ausgeglichen. Während dieser Überprüfung liegen Sie auf dem Rücken.

Die Korrektur der Wirbel findet im Sitzen oder Stehen statt. Die Wirbelsäule wird von unten nach oben mit den Daumen seitlich an den Querfortsätzen abgetastet. Fehlstellungen können erspürt und korrigiert werden.  Auch Fehlstellungen anderer Gelenke, wie z.B.an der Schulter oder an den Fingern lassen sich mit dieser sanften Methode korrigieren.

Mögliche Hintergründe der Beschwerden werden mit Ihnen gemeinsam ermittelt und Selbsthilfeübungen ausführlich besprochen und gezeigt.

Breuß-Massage

Bei Bedarf kann ergänzend zur Dorn-Therapie eine Breuß-Massage durchgeführt werden. Sie wird auch als „Verjüngungskur“ für die Bandscheiben bezeichnet. Das Ziel ist, durch sanftes Strecken der Wirbelsäule, den Wirbelkörpern mehr "Raum" zu geben, die Regeneration der Bandscheiben zu unterstützen und zusätzlich eine muskuläre Entspannung zu bewirken.

Klangschalentherapie

Die Klangschalenbehandlung ist ein ganzheitlicher Prozess. Der Klang erzeugt Schwingungen und somit beeinflusst er Körper, Geist und Seele.

Heilende Klänge werden seit jeher in vielen Kulturen zur Meditation sowie zur Aktivierung der Selbstheilungskräfte und zur Befreiung von Blockaden im Energiefeld eingesetzt.

Um unsere Stressresilienz zu verbessern, und eine ganzheitliche Stärkung zu erreichen, können wir uns die positiven Eigenschaften des Klangs zunutze machen: Unser Körper besteht zu ungefähr 70 % aus Flüssigkeit. Die harmonischen, rhythmischen Schwingungen der Klangschalen werden auf den Körper übertragen; folglich werden Selbstheilungskräfte aktiviert, das Immunsystem gestärkt und Verspannungen gelöst. Die Schalen werden dabei direkt auf dem bekleideten Körper oder unmittelbar daneben positioniert. Die Aufmerksamkeit wird auf den Klang gelenkt und das Gedankenkreisen unterbrochen; somit wirkt eine Klangschalen positiv auf die Stressverarbeitung und trägt zum allgemeinen Wohlbefinden bei.

Hypnose

Diese Verhaltensmuster können im Leben sehr belastend sein und einen großen Leidensdruck zur Folge haben. Mit Hypnose lassen sie sich häufig erfolgreich behandeln.

Die Hypnose ist ein natürlicher Bewusstseinszustand. Der Klient wird dabei in einen Entspannungszustand (Trance) versetzt und findet Kontakt zu dem eigenen Unterbewusstsein, das heißt, das eigene Bewusstsein wird erweitert. Trance ist ein erlebbarer und messbarer Bewusstseinszustand der weder Wachsein noch Schlaf bedeutet. Kinder befinden sich im Alltag noch häufiger in diesem angenehmen Entspannungszustand als Erwachsene. Wir finden dadurch den Zugang zu verdrängten oder abgespaltenen Fähigkeiten und Wesensanteilen und somit Antworten auf unsere Fragen. Die Angst des Ausgeliefertseins ist hier unbegründet, da während der Behandlung ein permanenter kommunikativer Kontakt besteht. Meine Methode ist in erster Linie das lösungsorientierte und weniger das ursachenorientierte Arbeiten.

Vor der Behandlung findet ein ausführliches Erstgespräch statt, in dem der Ablauf erklärt wird. Je ausführlicher die Anamnese und konkreter die Problemerkennung, desto erfolgreicher die Hypnose. Dabei sind verschiedene Strategien und Interventionen möglich, die individuell während der Behandlung Anwendung finden. Im Anschluss wird die gesamte Hypnose durchgesprochen und die Informationen fließen in die Planung der evtl. Folgesitzung(en) mit ein.

Die Anzahl der Behandlungen hängt von verschiedenen Faktoren ab, wie z.B. Dauer und Umfang des Problems und der Symptome, und sind somit individuell zu betrachten. Dennoch ist für gewöhnlich eine Linderung nach der ersten Hypnose spürbar und in einigen Fällen auch eine Behandlung ausreichend.

Bei dieser im Allgemeinen angenehmen Therapieform geht es um ganzheitliches Heilen und Eins-werden mit sich selbst.

Dynamische Atemtherapie (DAT)

Das Atmen ist für uns selbstverständlich und geschieht in der Regel unbewusst. Doch körperliche und seelische Dysbalancen spiegeln sich in der Atemdynamik wider und behindern unseren Atem. Er wird schwach, aufgeregt, bedrängt oder kurz. Wir atmen so wie wir „sind“ und drücken in unserem Atemmuster unsere Erfahrungen und Erlebnisse aus.

Bei eingeschränkter Atmung wird der Körper nicht ausreichend mit Sauerstoff versorgt, die Organe können sich nur unzureichend entfalten und das Zwerchfell verkrampft sich.

Wir verbinden bei der DAT Bewegung und Achtsamkeit mit der Atmung und beruhigen den Geist. Sie findet ihre Anwendung auch bei Fehlhaltungen, chronischen Schmerzen, Angstattacken und Atemwegserkrankungen. Durch das bewusste Atmen wird dem Körper Energie zugeführt und die Lebenskraft gestärkt.

Anleiten von Entspannungsmethoden

Der Mensch ist ein Individuum und somit hat jeder sein eigenes Beschwerdebild und entsprechende Bedürfnisse. Im Gespräch werden für Sie persönliche Stressoren und Antreiber erkennbar. Ich weise Ihnen Möglichkeiten auf, in Stresssituationen Unterbrecher zu setzen und durch einfach anwendbare Übungen, das vegetative Nervensystem positiv zu beeinflussen. Langfristig führt es zu deutlich mehr Lebensqualität und Wohlbefinden, denn ein entspannter Körper kann leichter regenerieren.

Funktionell medizinische Labordiagnostik

Andauernde Belastungen wie z.B. Stress, chronische Schmerzen und unausgewogene Ernährung können langfristig sowohl zu einem körperlichen als auch zu einem seelischen Ungleichgewicht führen und in chronische Krankheiten münden.

Häufig handelt es sich um Allergien, Verdauungsstörungen, Erschöpfung, Depression.

Anhand des Beschwerdebildes können durch das Bestimmen von Laborparameter (Blut, Urin Stuhl, Speichel), Defizite, ein Ungleichgewicht der Darmflora, hormonelle Dysbalancen und evtl. Nährstoff- sowie ein Mangel an Botenstoffen ergründet und folglich ausgeglichen werden. 

Proben lassen sich größtenteils unter Anleitung auch problemlos zu Hause entnehmen und versenden.

Nach der Auswertung erfolgt eine Beratungsgespräch.  Bei Bedarf wird Ihnen ein Therapie-bzw. Substitutionsplan ausgehändigt ausgehändigt.

Wie ich arbeite

Stress ist individuell und hat üblicherweise vielschichtige, tiefgründige Ursachen. Meine Behandlung der entsprechenden Beschwerden beruht auf einen ganzheitlichen, medizinischen Ansatz.

Was bedeutet das konkret?

Um langfristig und dauerhaft eine Linderung zu erzielen, ist im ersten Schritt eine gründliche Betrachtung der individuellen Situation unabdingbar. Nur unter Kenntnis der Ursachen ist eine gezielte, lösungsorientierte Behandlung möglich.

Von Bedeutung sind hierbei die aktuelle Lebenssituation und die Faktoren der sogenannten Psychohygiene. Hierzu zählen insbesondere die Ernährung, Ruhe-und Entspannungsphasen sowie Bewegung im Freien bzw. Sport. Zur ganzheitlichen Sichtweise gehört aber auch das Erkennen individueller, prägender Verhaltens-und Denkmuster. Diese haben häufig ihren Ursprung in der Vergangenheit und sind überwiegend im Unbewussten verankert. Sie können den Nährboden für Stressoren bilden.

Auf Basis der sog. Anamnese werden im zweiten Schritt gemeinsam die individuellen Zusammenhänge zwischen Körper und Seele erarbeitet. Im Mittelpunkt steht hierbei das subjektive Empfinden der/des Betroffenen. Im Alltag nehmen wir (im Ergebnis) körperliche Symptome wahr. Dabei wird die mentale Ebene aufgrund der Vielzahl der äußeren Einflüsse (als Auslöser) üblicherweise vernachlässigt.

Doch schon der griech. Philosoph Epiktet (50-138 n. Chr.) wusste:

„Es sind nicht die Dinge oder Ereignisse, die uns beunruhigen, sondern die Einstellungen und Meinungen, die wir zu den Dingen haben“.

Kernelement des zweiten Schrittes sind sowohl eine körperliche Untersuchung als auch eine mentale Stressanalyse. Häufig rundet dabei die komplementäre Labordiagnostik den zweiten Schritt ab.

Mein persönliches Anliegen und Ziel im dritten Schritt ist es, für den Klienten einen alltagstauglichen Therapieplan zu erarbeiten. Der Plan soll motivieren und die Selbstheilungskräfte aktivieren. Fester Bestandteil sind Methoden zur Schulung der eigenen Achtsamkeit. So können Symptome frühzeitig wahrgenommen werden und ein zielgerichtetes, eigenverantwortliches Handeln, als Basis für jede Heilung; ermöglichen.

Blockierende Verhaltensmuster können durch mentales Training aufgelöst werden. Durch Entspannung und Selbstsuggestion verschaffen wir uns Zugang zum Unbewussten und können mehr Klarheit gewinnen. So erarbeiten wir die Grundlage dafür, uns auf das zu konzentrieren, was wir möchten, statt uns mit Dingen zu beschäftigen, die wir nicht verändern können oder sogar loswerden wollen.

Hierzu ein Zitat des Zen Meisters Obaku Huan-po (770-850 n. Chr.):

„Mit den Gedanken entstehen alle Dinge, mit den Gedanken verschwinden alle Dinge“

Meine Therapiemethoden und Übungen können in Abhängigkeit von den individuellen Erfordernissen selbstverständlich miteinander kombiniert werden. So sind beispielsweise wunschgemäß Entspannungsbehandlungen oder -anleitungen als kleine Auszeit auch ohne diagnostischen Hintergrund möglich.

Gerne begleite ich Sie so weit wie möglich auf Ihrem individuellen Weg.

Man kann einen Menschen nichts lehren, man kann ihm nur helfen, es in sich selbst zu entdecken.

Galileo Galilei

Über mich

Die Arbeit mit Menschen empfinde ich als Berufung und persönliche Bereicherung.
Einfühlungsvermögen, Offenheit und Ehrlichkeit sind wichtige Bestand-teile meiner Lebenseinstellung und spiegeln sich im Arbeitsstil wider.

Meine jahrelange Berufspraxis als Krankenschwester erlaubt mir eine ganzheitliche Betrachtung von Körper, Geist und Seele.

Auf Grund eigener Erfahrungen habe ich mich intensiv mit Möglichkeiten zum Umgang mit Stress beschäftigt.
Die Zuversicht und das Vertrauen, dass alles im Leben einen Sinn hat und wir als reife Menschen immer eine Wahl haben, verhelfen mir zu einem lösungs- und zielorientierten Denken und Handeln.

Kraft und Energie schöpfe ich aus der Natur bei Spaziergängen mit meinem Hund, Ausdauersport, Qigong und Meditation.

Seit 2006 lebe ich im idyllisch-ländlichen Wasbüttel, hier befindet sich auch meine Praxis. Ich bin verheiratet und habe einen erwachsenen Sohn.

Meine Qualifikationen

Kurse & Seminare

In regelmäßigen Abständen biete ich Kurse zu bestimmten Themen an. Sie umfassen einen festen Zeitplan und eine Gruppe von Teilnehmer/innen. Darüber hinaus ist aber auch die Vereinbarung eines individuellen Kurses möglich. Gleiches gilt auch für die Veranstaltung von Seminaren zu ausgewählten Themen. Sprechen Sie mich gerne an. Diese Kurse sind zertifiziert und werden anteilmäßig von den Krankenkassen übernommen.

KURS

nach J.H. Schultz
AUTOGENES TRAINING

Optional mit Schwerpunkt „Schulter-Nacken-Kiefer-Bereich“

Zentrale Prüfstelle Logo

KURS

nach Jacobson
PROGRESSIVE MUSKELENTSPANNUNG
Zentrale Prüfstelle Logo

SEMINAR

STRESSPRÄVENTION - STRESSAUFLÖSUNG

Kontaktieren Sie mich

Preise

Leistung hat ihren Preis! Das sollte erst recht gelten, wenn es um die eigene Gesundheit geht. Es ist grundsätzlich kaum möglich und wenig zielführend (im Sinne von heilend), die individuellen, ganzheitlichen Behandlungen preislich zu vergleichen. Dennoch möchte ich natürlich eine ungefähre Vorstellung von den Preisen für meine Leistungen-in Abhängigkeit vom jeweiligen Aufwand- vermitteln.

  • Für die ausführliche Erstanamnese (mind. 1,5 Stunden) berechne ich 100-120 €.
  • Einzelne Behandlungen Therapien bewegen sich in der Spanne von 60-80 €/ pro Stunde.
  • Für spezielle Fragestellungen oder Anleitungen, Kurzbehandlungen, wie Akupunktur ist die Preisgestaltung individuell, nach Vereinbarung.

 

Sollten Sie einen Termin nicht wahrnehmen können, sagen Sie ihn bitte rechtzeitig (mindestens 24 h vorher) ab. Ohne oder bei kurzfristiger Absage, muss ich Ihnen die o.g. Kosten leider in Rechnung stellen.